6. Oktober 2008, von

Italien oder Ostsee?

«Schreib doch mal was Lustiges!» meinte die beste Partnerin von allen.  Ja, was?  Waren die Wahlen zum Bürgermeister etwa nicht lustig?  Führte die Erwähnung von Sarah Palin in meinem Blog nicht automatisch zu Lachtränen?

Lustige Geschichten aus der Wetterau bergen die Gefahr, jemandem in der Nachbarschaft auf die Füsse zu treten.  Das will ich natürlich nicht.  Aber:  Psst, kommen Sie ein wenig näher, damit das niemand hört – kennen Sie diese Wetterauer Geschichte?

«Ich habe mir einen Wohnwagen gekauft», meinte Herr Z. neulich zu mir.  «So richtig überzeugt bin ich ja nicht, aber mein Cousin ist begeisterter Camper.  Er meinte, das müsse ich unbedingt ausprobieren.  Bis nach Hannover sind wir gefahren, um den Wohnwagen zu kaufen.  Und mein Sohn liebt die mobile Unterkunft schon jetzt:  Ständig will er darin übernachten.»

Ein paar Wochen später, die Ferien stehen kurz vor der Tür.  «Na, wo soll es hingehen?» frage ich Herrn Z.  «Meine Frau weiss noch nicht so richtig», sagt er und wiegt bedeutungsschwer den Kopf.  Natürlich haben Frauen in solchen Dingen das Sagen.  «Entweder an die Ostsee oder nach Italien.»

«Da müssen Sie sich am Reisetag ja nur entscheiden, ob Sie an der A45 nach rechts oder links abbiegen», meine ich spasseshalber.  Er schaut mich irgendwie seltsam verzweifelt an.

Ein paar Tage darauf.  Ich treffe einen gemeinsamen Bekannten:  «Wo ist er denn nun hin, der Herr Z.?  Nach Norden oder Süden?» frage ich gespannt.  «Mit dem Flugzeug nach Mallorca.»  Also, ich fand das lustig.

Übrigens:  Wenn Sie einen wenig gebrauchten Wohnwagen suchen – vielleicht kann ich helfen.

-fj

3 Kommentare auf "Italien oder Ostsee?"

  1. Camping? Und als Alternative Mallorca? Autsch.

  2. Uta sagt:

    Ich dachte schon, Du schreibst über uns :-)
    Italien oder Ostsee? Ganz einfache Entscheidung: Der Wetterbericht am ersten Urlaubstag wird es spätestens richten. Aber wahrscheinlich gab’s nur auf Mallorca die Schönwettergarantie!
    LG Uta

  3. Buon giorno,
    Italia – naturalmente ;-)
    Gruss Alex

Schreiben Sie einen Kommentar