7. Oktober 2009, von

Arabia!

Mit dem Wohnmobil nach Arabien — in den nächsten Wochen und Monaten wird hier über das Projekt Arabia berichtet werden.  Die Wetterauer Weltbilder haben sich auf eine Reise begeben, die die Arabische Halbinsel in den Mittelpunkt stellt.  Ziel und Wendepunkt wird der Oman sein.

Bazar IstanbulVon Reichelsheim in der Wetterau geht’s über den Balkan nach Istanbul, weiter durch die Türkei und den Iran.  Mit der Fähre wird nach Dubai übergesetzt, nach den Emiraten wird dann der Oman intensiv bereist.  Von dort führt die Route (wenn möglich mit einem Schlenker über den Jemen) nach Norden durch Saudi-Arabien, Jordanien und Syrien, bevor in der Türkei die Heimreise beginnt.  Inschallah — so Gott will.

Die Wetterau wird vermutlich nicht ganz auf der Strecke bleiben:  Ich möchte Unterschiede und Parallelen zwischen den Welten aufzeigen.  Die eine oder andere Regionalzeitung wird Berichte von unterwegs drucken — auf diese Weise werde ich also meiner Wahlheimat nicht ganz verloren gehen.

Daheim — vieles ist dort liegengeblieben, Themen, die nicht aufgearbeitet oder gar nicht erst begonnen wurden.  Aus diesem Grund bricht ein Teil von mir nur ungern auf  — aber andererseits ist dieses bereits schon einmal verschobene Reiseprojekt zu aufregend, um es nochmal zu verzögern:  Niemand wird jünger, auch ich nicht.

Arabia

Wir leben in einer Zeit der Konflikte zwischen der westlichen Welt und den arabischen Ländern.  Auf meinen bisherigen Reisen in diese fremde Region habe ich viel gegenseitiges Misstrauen, aber auch rührende Augenblicke des Miteinanders und Verständnisses erlebt.  Diese intensive Reise soll die Gelegenheit geben, mehr als sonst hinter die Kulissen zu schauen und zu prüfen, ob unser Bild des Orients der Realität entspricht.

Es wird also hoffentlich spannende Berichte aus fremden Kulturen geben:  Reiseberichte, wie sie bei den Wetterauer Weltbildern immer mal zu finden waren — nur wird das Thema diesmal über einen relativ langen Zeitraum hinweg präsent sein:  Knapp sechs Monate wird die Tour dauern.  Ich werde sie zusammen mit der besten Partnerin von allen erleben.  Deshalb bin ich sicher:  Es wird hier im Blog auch ein paar arabische Kochgeschichten geben.

Was ansonsten zu erwarten ist?  Vermutlich das Unerwartete!  Viele Pläne wurden gemacht, Vorbereitungen getroffen — aber wir wissen, dass das Schicksal nicht vorauszusagen ist.  Glück werden wir brauchen, eine gute Portion Bauchgefühl, Erfahrung und Vertrauen in uns und die Menschen.  Wir sind neugierig auf das, was da kommt.

Wenn Sie Lust haben, können Sie hier ein Stück dabei sein.  Sie sind herzlich eingeladen.

-fj

Eine Übersicht über alle Arabia-Artikel ist hier zu finden:

13 Kommentare auf "Arabia!"

  1. Alexander Hitz sagt:

    Hallo Anke, hallo Frank,

    von Eurem Vorhaben habe ich bereits in der WZ gelesen. Ich wünsche Euch auf jeden Fall eine gute Reise und (nur) viele schöne Erlebnisse.

    Kommt heil wieder zurück!

    Gruss
    Alexander

  2. Hallo ihr beiden,

    wir werden bestimmt immer wieder hier reinschauen, um euch ein bisschen auf eurer Reise zu begleiten. Wir wünschen euch alles Gute, viele tolle Erlebnisse und Begegnungen und, dass die Solarzelle auf dem Dach hält! :-)))

    Liebe Grüße

    Steffi, Heli, Nico und Laurin

  3. Hallo Herr Jermann,

    mit Interesse habe ich den Bericht über Ihr Vorhaben gelesen. Ich selbst bin vor ca. 20 Jahren, oder sind es schon 23? mit einem umgebauten Krankenwagen durch die gesamte Türkei, am schwarzen Meer entlang bis zum Ararat, am Euphrat entlang durch die syrische Wüste bis Damaskus und an der Mittelmeerküste wieder zurück gefahren.

    Inzwischen bin ich selbst Reiseveranstalterin und zu meinen persönlich favorisierten Reiseländern gehören in erster Linie die arabischen Länder, angeführt vom Jemen und dem Oman. Der Oman wird Ende des Jahres in das Programm von Datttel Tours aufgenommen. In allen Ländern arbeite ich mit erfahrenen und zuverlässigen Reiseagenturen zusammen. Die Mitarbeiter kenne ich von eigenen Reisen und Besuchen seit einigen Jahren. Ebenso habe ich Kontakt zu einer Agentur im Iran. Sollten Sie während Ihrer Reise irgendwelche Hilfe benötigen, senden Sie mir eine mail, ich werde Ihnen, soweit ich kann immer gerne behilflich sein. (Bei der Einreise in den Iran könnte die iranische Agentur von Nutzen sein)

    Mein persönlicher Tipp. Sollten Ihre Reifen eine ungewöhnliche Größe haben, nehmen Sie genügend Ersatzreifen mit . Auf den heißen Straßen sind sie schnell abgefahren und reißen bei den vielen scharfkantigen Schlaglöchern gerne auf. Man kann Reifen überall runderneuern lassen, aber nur in den gängigen Größen sind die Gummistreifen zum Vulkanisieren in den Werkstätten vorhanden.

    Über eine Rückmeldung von Ihnen würde ich mich freuen.

    Mit Grüßen voller Fernweh!

    Helmi Jörissen

  4. Dominic sagt:

    Hallo Frank, hallo Anke,

    alles Gute und genügend Schutzengel wünsche ich Euch auf Eurer Reise. Werde auch regelmäßig nachschauen, was es Neues gibt.

    Viele Grüße von der Weinstraße!
    Dominic

  5. Beate K. sagt:

    Liebe Anke, lieber Frank,

    ich wünsche Euch eine interessante und gute Reise, wo immer Ihr jetzt seid!

    Die Idee mit der Karte und dem Blog (wusste ja bis dato gar nicht, was das ist) finde ich klasse. Ich vermisse die Treffen und Kinobesuche mit Dir, Anke!

    Alles Gute!
    Beate

  6. S. Bernau sagt:

    Hallo liebe Abenteurer,

    Sie haben es wieder einmal geschafft: gespannt warte
    ich auf Ihre originellen und überaus inspirierenden
    Reisegeschichten. Hoffentlich geht es Ihnen gut!

    Hoffentlich bis bald!

    S.B.

  7. michael und uta sagt:

    hallo ihr beiden

    wir haben eben euren ersten bericht gelesen und warten mit spannung schon auf den nächsten

    wir wünschen euch weiterhin viel spass
    und bleibt gesund

  8. Frank J. sagt:

    Danke für alle guten Wünsche! Bisher klappte alles wunderbar und wir sind mittlerweile gesund in Istanbul angekommen.

    Die Solaranlage klebt noch auf dem Dach (ich schaue aber besser gleich nochmal nach) und die Reifen haben bisher alles überstanden. Allerdings fahren wir auch überwiegend gemächlich und fast nie im Dunkeln. So sind Schlaglöcher überwiegend zu vermeiden.

    Bald gibt’s mehr zum Thema Essen und Trinken — die beste Fachautorin von allen arbeitet bereits daran.

    -Frank

  9. Hi Anke und Frank,

    wir wünschen euch eine tolle Zeit und viele erlebnisreiche Kilometer. Wir freuen uns auf weitere spannende Texte von „unterwegs“.

    Viele Grüße von Regina, Sandrine und Steffen

  10. Heinrich Geuther sagt:

    Gerade ist deine Information über eure Reise in den elektronischen Postkasten gerauscht und ich habe mich darüber sehr gefreut. Am meisten aber habe ich mich darüber gefreut, dass du wieder unterwegs bist, denn Unterwegsein bedeutet Optimismus. Ich wünsche euch beiden großartige Erlebnisse, tolle Bekanntschaften, spannende Unvorhersehbarkeiten und mir wünsche ich, dass der „alte“ Frank wieder einen seiner herausragenden Vorträge daraus macht wenn er heiter und gelassen wieder im dann erwachenden (zumindest, was die Jahreszeit betrifft) Deutschland zurück ist. Gute Reise euch beiden!

    Heinrich

  11. Carsten sagt:

    Hallo Frank,

    schön dir zu hören.
    Viel Spass und und Interessantes auf eurer Reise wünsche ich euch.
    Kommt heil zurück. :)

    Gruss Carsten

  12. Beate K. sagt:

    Hallo Ihr beiden,

    habe mich gefreut, heute zu lesen, dass Ihr wohlbehalten in Dubai angekommen seid. – Eine gute Reise weiterhin!
    Herzliche Grüße aus dem Taunus – bei 2 Grad plus und Weihnachtsmärkten und Glühwein allerorten!

    Beate

  13. Anke F. sagt:

    Hallo Beate!

    Nach Gluehwein ist uns hier wahrlich nicht – Mango-Milkshakes stehen auf der Favoritenliste der Erfrischungen! Damit die nicht zur sehr auf die Hueften gehen, waren wir heute Vormittag am Strand joggen (hoffentlich wird das unserem Nachbarn Klaus berichtet!) Und wenn die Sonne bei dieser Aktivitaet noch nicht zu hoch steht, verbrennen wir uns auch nicht die Fusssohlen im Sand!

    Diesen Winter werde ich mal keine kalten Fuesse haben.

    Liebe Gruesse von Anke

Schreiben Sie einen Kommentar