7. Oktober 2009, von

Arabia!

Mit dem Wohn­mo­bil nach Ara­bien — in den nächs­ten Wochen und Mona­ten wird hier über das Pro­jekt Ara­bia berich­tet wer­den.  Die Wet­ter­auer Welt­bil­der haben sich auf eine Reise bege­ben, die die Ara­bi­sche Halb­in­sel in den Mit­tel­punkt stellt.  Ziel und Wen­de­punkt wird der Oman sein.

Bazar IstanbulVon Rei­chels­heim in der Wet­terau geht’s über den Bal­kan nach Istan­bul, wei­ter durch die Tür­kei und den Iran.  Mit der Fähre wird nach Dubai über­ge­setzt, nach den Emi­ra­ten wird dann der Oman inten­siv bereist.  Von dort führt die Route (wenn mög­lich mit einem Schlen­ker über den Jemen) nach Nor­den durch Saudi-Ara­bien, Jor­da­nien und Syrien, bevor in der Tür­kei die Heim­reise beginnt.  Inschal­lah — so Gott will.

Die Wet­terau wird ver­mut­lich nicht ganz auf der Stre­cke blei­ben:  Ich möchte Unter­schiede und Par­al­le­len zwi­schen den Wel­ten auf­zei­gen.  Die eine oder andere Regio­nal­zei­tung wird Berichte von unter­wegs dru­cken — auf diese Weise werde ich also mei­ner Wahl­hei­mat nicht ganz ver­lo­ren gehen.

Daheim — vie­les ist dort lie­gen­ge­blie­ben, The­men, die nicht auf­ge­ar­bei­tet oder gar nicht erst begon­nen wur­den.  Aus die­sem Grund bricht ein Teil von mir nur ungern auf  — aber ande­rer­seits ist die­ses bereits schon ein­mal ver­scho­bene Rei­se­pro­jekt zu auf­re­gend, um es noch­mal zu ver­zö­gern:  Nie­mand wird jün­ger, auch ich nicht.

Arabia

Wir leben in einer Zeit der Kon­flikte zwi­schen der west­li­chen Welt und den ara­bi­schen Län­dern.  Auf mei­nen bis­he­ri­gen Rei­sen in diese fremde Region habe ich viel gegen­sei­ti­ges Miss­trauen, aber auch rüh­rende Augen­bli­cke des Mit­ein­an­ders und Ver­ständ­nis­ses erlebt.  Diese inten­sive Reise soll die Gele­gen­heit geben, mehr als sonst hin­ter die Kulis­sen zu schauen und zu prü­fen, ob unser Bild des Ori­ents der Rea­li­tät ent­spricht.

Es wird also hof­fent­lich span­nende Berichte aus frem­den Kul­tu­ren geben:  Rei­se­be­richte, wie sie bei den Wet­ter­auer Welt­bil­dern immer mal zu fin­den waren — nur wird das Thema dies­mal über einen rela­tiv lan­gen Zeit­raum hin­weg prä­sent sein:  Knapp sechs Monate wird die Tour dau­ern.  Ich werde sie zusam­men mit der bes­ten Part­ne­rin von allen erle­ben.  Des­halb bin ich sicher:  Es wird hier im Blog auch ein paar ara­bi­sche Koch­ge­schich­ten geben.

Was ansons­ten zu erwar­ten ist?  Ver­mut­lich das Uner­war­tete!  Viele Pläne wur­den gemacht, Vor­be­rei­tun­gen getrof­fen — aber wir wis­sen, dass das Schick­sal nicht vor­aus­zu­sa­gen ist.  Glück wer­den wir brau­chen, eine gute Por­tion Bauch­ge­fühl, Erfah­rung und Ver­trauen in uns und die Men­schen.  Wir sind neu­gie­rig auf das, was da kommt.

Wenn Sie Lust haben, kön­nen Sie hier ein Stück dabei sein.  Sie sind herz­lich ein­ge­la­den.

-fj

Eine Über­sicht über alle Ara­bia-Arti­kel ist hier zu fin­den:

13 Kommentare auf "Arabia!"

  1. Alexander Hitz sagt:

    Hallo Anke, hallo Frank,

    von Eurem Vor­ha­ben habe ich bereits in der WZ gele­sen. Ich wün­sche Euch auf jeden Fall eine gute Reise und (nur) viele schöne Erleb­nisse.

    Kommt heil wie­der zurück!

    Gruss
    Alex­an­der

  2. Hallo ihr bei­den,

    wir wer­den bestimmt immer wie­der hier rein­schauen, um euch ein biss­chen auf eurer Reise zu beglei­ten. Wir wün­schen euch alles Gute, viele tolle Erleb­nisse und Begeg­nun­gen und, dass die Solar­zelle auf dem Dach hält! :-)))

    Liebe Grüße

    Steffi, Heli, Nico und Lau­rin

  3. Hallo Herr Jer­mann,

    mit Inter­esse habe ich den Bericht über Ihr Vor­ha­ben gele­sen. Ich selbst bin vor ca. 20 Jah­ren, oder sind es schon 23? mit einem umge­bau­ten Kran­ken­wa­gen durch die gesamte Tür­kei, am schwar­zen Meer ent­lang bis zum Ara­rat, am Euphrat ent­lang durch die syri­sche Wüste bis Damas­kus und an der Mit­tel­meer­küste wie­der zurück gefah­ren.

    Inzwi­schen bin ich selbst Rei­se­ver­an­stal­te­rin und zu mei­nen per­sön­lich favo­ri­sier­ten Rei­se­län­dern gehö­ren in ers­ter Linie die ara­bi­schen Län­der, ange­führt vom Jemen und dem Oman. Der Oman wird Ende des Jah­res in das Pro­gramm von Datt­tel Tours auf­ge­nom­men. In allen Län­dern arbeite ich mit erfah­re­nen und zuver­läs­si­gen Rei­se­agen­tu­ren zusam­men. Die Mit­ar­bei­ter kenne ich von eige­nen Rei­sen und Besu­chen seit eini­gen Jah­ren. Ebenso habe ich Kon­takt zu einer Agen­tur im Iran. Soll­ten Sie wäh­rend Ihrer Reise irgend­wel­che Hilfe benö­ti­gen, sen­den Sie mir eine mail, ich werde Ihnen, soweit ich kann immer gerne behilf­lich sein. (Bei der Ein­reise in den Iran könnte die ira­ni­sche Agen­tur von Nut­zen sein)

    Mein per­sön­li­cher Tipp. Soll­ten Ihre Rei­fen eine unge­wöhn­li­che Größe haben, neh­men Sie genü­gend Ersatz­rei­fen mit . Auf den hei­ßen Stra­ßen sind sie schnell abge­fah­ren und rei­ßen bei den vie­len scharf­kan­ti­gen Schlag­lö­chern gerne auf. Man kann Rei­fen über­all rund­erneu­ern las­sen, aber nur in den gän­gi­gen Grö­ßen sind die Gum­mi­strei­fen zum Vul­ka­ni­sie­ren in den Werk­stät­ten vor­han­den.

    Über eine Rück­mel­dung von Ihnen würde ich mich freuen.

    Mit Grü­ßen vol­ler Fern­weh!

    Helmi Jöris­sen

  4. Dominic sagt:

    Hallo Frank, hallo Anke,

    alles Gute und genü­gend Schutz­en­gel wün­sche ich Euch auf Eurer Reise. Werde auch regel­mä­ßig nach­schauen, was es Neues gibt.

    Viele Grüße von der Wein­straße!
    Domi­nic

  5. Beate K. sagt:

    Liebe Anke, lie­ber Frank,

    ich wün­sche Euch eine inter­es­sante und gute Reise, wo immer Ihr jetzt seid!

    Die Idee mit der Karte und dem Blog (wusste ja bis dato gar nicht, was das ist) finde ich klasse. Ich ver­misse die Tref­fen und Kino­be­su­che mit Dir, Anke!

    Alles Gute!
    Beate

  6. S. Bernau sagt:

    Hallo liebe Aben­teu­rer,

    Sie haben es wie­der ein­mal geschafft: gespannt warte
    ich auf Ihre ori­gi­nel­len und über­aus inspi­rie­ren­den
    Rei­se­ge­schich­ten. Hof­fent­lich geht es Ihnen gut!

    Hof­fent­lich bis bald!

    S.B.

  7. michael und uta sagt:

    hallo ihr bei­den

    wir haben eben euren ers­ten bericht gele­sen und war­ten mit span­nung schon auf den nächs­ten

    wir wün­schen euch wei­ter­hin viel spass
    und bleibt gesund

  8. Frank J. sagt:

    Danke für alle guten Wün­sche! Bis­her klappte alles wun­der­bar und wir sind mitt­ler­weile gesund in Istan­bul ange­kom­men.

    Die Solar­an­lage klebt noch auf dem Dach (ich schaue aber bes­ser gleich noch­mal nach) und die Rei­fen haben bis­her alles über­stan­den. Aller­dings fah­ren wir auch über­wie­gend gemäch­lich und fast nie im Dun­keln. So sind Schlag­lö­cher über­wie­gend zu ver­mei­den.

    Bald gibt’s mehr zum Thema Essen und Trin­ken -- die beste Fach­au­to­rin von allen arbei­tet bereits daran.

    -Frank

  9. Hi Anke und Frank,

    wir wün­schen euch eine tolle Zeit und viele erleb­nis­rei­che Kilo­me­ter. Wir freuen uns auf wei­tere span­nende Texte von „unter­wegs“.

    Viele Grüße von Regina, Sand­rine und Stef­fen

  10. Heinrich Geuther sagt:

    Gerade ist deine Infor­ma­tion über eure Reise in den elek­tro­ni­schen Post­kas­ten gerauscht und ich habe mich dar­über sehr gefreut. Am meis­ten aber habe ich mich dar­über gefreut, dass du wie­der unter­wegs bist, denn Unter­weg­sein bedeu­tet Opti­mis­mus. Ich wün­sche euch bei­den groß­ar­tige Erleb­nisse, tolle Bekannt­schaf­ten, span­nende Unvor­her­seh­bar­kei­ten und mir wün­sche ich, dass der „alte“ Frank wie­der einen sei­ner her­aus­ra­gen­den Vor­träge dar­aus macht wenn er hei­ter und gelas­sen wie­der im dann erwa­chen­den (zumin­dest, was die Jah­res­zeit betrifft) Deutsch­land zurück ist. Gute Reise euch bei­den!

    Hein­rich

  11. Carsten sagt:

    Hallo Frank,

    schön dir zu hören.
    Viel Spass und und Inter­es­san­tes auf eurer Reise wün­sche ich euch.
    Kommt heil zurück. :)

    Gruss Cars­ten

  12. Beate K. sagt:

    Hallo Ihr bei­den,

    habe mich gefreut, heute zu lesen, dass Ihr wohl­be­hal­ten in Dubai ange­kom­men seid. - Eine gute Reise wei­ter­hin!
    Herz­li­che Grüße aus dem Tau­nus - bei 2 Grad plus und Weih­nachts­märk­ten und Glüh­wein aller­or­ten!

    Beate

  13. Anke F. sagt:

    Hallo Beate!

    Nach Glueh­wein ist uns hier wahr­lich nicht - Mango-Milks­hakes ste­hen auf der Favo­ri­ten­liste der Erfri­schun­gen! Damit die nicht zur sehr auf die Huef­ten gehen, waren wir heute Vor­mit­tag am Strand jog­gen (hof­fent­lich wird das unse­rem Nach­barn Klaus berich­tet!) Und wenn die Sonne bei die­ser Akti­vi­taet noch nicht zu hoch steht, ver­bren­nen wir uns auch nicht die Fuss­soh­len im Sand!

    Die­sen Win­ter werde ich mal keine kal­ten Fuesse haben.

    Liebe Gru­esse von Anke

Schreiben Sie einen Kommentar