6. November 2013, von

[Update] Ja, nein, Gummibaum?

Vor wenigen Tagen sprach ich mit Rudolf Schlotthauer über das Thema Tempo 30 in Völzberg.  Er ist Mitglied im Völzberger Ortsbeirat und Birsteiner Gemeindevertreter.  Seine Aussage bestätigte die des Ortsvorstehers Charles Salomon, dass der Gemeindevorstand sich noch nicht gemeldet habe.

Gestern Abend  nun führte ein anderes Mitglied der Birsteiner Gemeindevertretung, Dieter Mai, zu dem Thema aus, dass sich der Gemeindevorstand wohl im Monat Mai mit dem Vorschlag befasst und ein Schreiben mit Fragen an den Ortsvorstand geschickt hätte.

Dass man im Ortsvorstand offensichtlich nichts davon weiss, ist ebenso verwirrend wie der Umstand, dass wohl keines der Beteiligten Organe so etwas wie Wiedervorlagefristen pflegt.  Oder ist es Usus in der Gemeinde, dass Dinge — obwohl sie nicht entschieden sind — einfach vergessen werden können?

-fj

Bisher erschienene Artikel zu dem Thema:

  1. Tempo 30: Ein Jahr später (27. Oktober 2014)
  2. [Update] Teilweise unerfreulich (11. März 2014)
  3. [Update] Stichwort: Langsam (30. Januar 2014)
  4. [Update] Es ist offiziell (13. Dezember 2013)
  5. [Hingeschaut] Bedrückende Parallelen (7. Dezember 2013)
  6. [Update] Teils, teils (6. Dezember 2013)
  7. [Update] Tatenlos zusehen? (3. Dezember 2013)
  8. [Update] Absurdes (2. Dezember 2013)
  9. [Update] Völzberger Ortsbeirat tagt (29. November 2013)
  10. [Update] Der Bürgermeister informiert (28. November 2013)
  11. [Update] Ja, nein, Gummibaum? (6. November 2013)
  12. [Update] FBG: Tempo 30 wird unterstützt (15. Oktober 2013)
  13. [Update] Ortsbeirat: Keine Neuigkeiten (7. Oktober 2013)
  14. Ü30/40/50-Party (3. Oktober 2013)
  15. Tempo 30 in Völzberg (20. Januar 2013)

Schreiben Sie einen Kommentar