14. Januar 2009, von

Fragebogen

Immer wieder mal stolpere ich über Fragenkataloge, die im Internet mehr oder weniger sinnvoll ausgefüllt und weitergereicht werden.  Oft kommen die Fragen kaum über RTL2-Niveau hinaus und die Antworten sind kaum besser als das unerträgliche Geplapper auf 9Live.

Da Sie vermutlich hier sind, um etwas über mich zu erfahren, gebe ich Ihnen die Chance, 20 langweilige Fragen (die ich hier gefunden habe) mit eben solchen Antworten durchzuarbeiten (die von mir stammen).  Bitte lesen Sie sorgfältig, heute Abend mache ich mit Ihnen einen Test, ob Sie alles verstanden haben.

 

 

  1. Würden Sie sich selbst heiraten?
    Eine Single-Homo-Ehe?  Jederzeit, schon alleine deshalb, um Kirchen und Rechten im Land eins auszuwischen.
  2. Was richtet mehr Schaden an: schonungslose Aufrichtigkeit oder Unehrlichkeit?
    Ehrlich?  Nicht-schamhafte Unrichtigkeit.
  3. Welchen Ersatz haben Sie für den Verlust Ihrer Schönheit?
    Kunst ist schön, Frauen sind hübsch.  Für Kerle bleibt da keine Kategorie.
  4. Was tun Sie als erstes in einer fremden Stadt?
    Eine prima Antwort wäre:  Ich mache mir klar, dass nicht die Stadt, sondern ich fremd bin.  Tatsächlich aber:  Kamera anstellen, Seitenstrassen suchen.
  5. Sie müssen wählen: Ihr Heimatland für immer zu verlassen oder es nie wieder verlassen zu können. Was tun sie?
    Mit 20: Option 1.  Mit 80: Option 2.  Mittendrin hat mich das Leben gelehrt, dass die Frage zu einfältig und das Leben zu unwägbar ist, um mich festlegen zu wollen beziehungsweise zu müssen.
  6. Was denken Sie: Haben Sie den schönsten Tag ihres Lebens bereits hinter oder noch vor sich?
    Das ist ein wenig wie beim Glücksrad:  Wenn ich mit der Antwort daneben liege, verliere ich einen Staubsauger, den ich nicht brauche.
  7. Sie könnten eine Million für sich bekommen oder zehn Millionen für einen guten Zweck spenden.
    Und die Frage lautet wie?  (Ist das ein Feldversuch eines Seelenklempners oder hat jemand Geld über?  Dann schicke ich gerne meine Kontonummer, nehme aber auch Bares.)
  8. Welcher Tag der Woche ist Ihnen der liebste?
    Jeder Tag kann gut oder schlecht daherkommen.  Manchmal sogar ganze Wochen.
  9. Was finden Sie an sich banal?
    An sich finde ich banal, dass am Ende des Lebens der Tod steht — aber so war die Frage vermutlich nicht gemeint.  Also:  Was an mir ist banal (=allgemein bekannt)?  Nun, vermutlich ahnt jeder, dass ich ab und zu aufs Klo gehe.
  10. Wonach riecht Ihre Kindheit?
    Nach ungewaschenen Füssen.
  11. Welches Lied würden Sie Ihrem liebsten Menschen vorsingen?
    Ich singe besser nicht für meinen liebsten Menschen.  Sie mag mich dann bestimmt noch lieber.
  12. Wofür würden Sie in zehn Jahren gern mehr Zeit haben?
    Zum Überlegen, für was ich in weiteren zehn Jahren gern mehr Zeit hätte.  Himmel, lass Hirn regnen!
  13. Lachen Sie auch, wenn sie allein sind?
    Klar.
  14. Haben Sie in ihrem Leben genug Liebe bekommen?
    Ohauerhauerha.  Diese Frage hätte ich zusammen mit einem dieser albernen Bildchen von „Liebe ist …“ erwartet.  Niveaumässig hätte es aber auch die Diddlmaus getan.
  15. Wie sehen Sie sich auf alten Fotografien?
    Schwarz-weiss bis farbig, öfter auch unscharf.
  16. Würde ihre Partnerschaft es überstehen, wenn einer von Ihnen für ein Jahr am anderen Ende der Welt leben würde?
    Wenn es eine ernsthafte Partnerschaft ist, dann würde sie es gut überstehen.
  17. Ist Erfolg eine Illusion?
    Sind Brechbohnen Obst?
  18. Haben Sie heute schon etwas geteilt?
    Das Meer.  Ah, falsch, da hatte ich meine Brille noch nicht auf.  Es war bloss der Wasserstrahl der Dusche, wie ich hinterher enttäuscht feststellte.
  19. Was wünschen Sie sich für Ihr Leben?
    Ich möchte zukünftig die Kraft haben, solch einfältigen Fragen zu widerstehen — und Kraft soll endlich wieder diese grossen Gläser mit Delikatess-Mayonnaise herstellen — und ich will nie wieder irgendwo das Wort Majonäse lesen.
  20. Macht es die Tatsache, dass Sie etwas vorher noch nie getan haben, reizvoller oder weniger reizvoll, sich darauf einzulassen?
    War es reizvoll, diese Fragen zu beantworten?  Also: nein.  Alles klar?

-fj

Die Quelle der Fragen war an dieser Stelle früher verlinkt, sie ist aber mittlerweile im Nirvana des Internets verschwunden …